Erzählung

Erzählung

* * *

Er|zäh|lung [ɛɐ̯'ts̮ɛ:lʊŋ], die; -, -en:
1. <ohne Plural> das Erzählen:
sie hörte aufmerksam seiner Erzählung zu.
2. kürzeres Werk der erzählenden Dichtung:
eine spannende, kurze, historische Erzählung; er schrieb mehrere Erzählungen.
Syn.: Geschichte.

* * *

Er|zäh|lung 〈f. 20
1. 〈i. w. S.〉 Bericht, Beschreibung, Schilderung von wirklichen od. erdachten Begebenheiten
2. 〈i. e. S.; Lit.〉 Form der erzählenden Dichtung, die sich vom Roman durch Begrenzung des Stoffes, von der Novelle durch weniger straffen Aufbau, vom Märchen durch ihre Wirklichkeitsnähe unterscheidet
● \Erzählungen herausgeben, lesen, schreiben, verfassen, veröffentlichen; jmds. \Erzählung mit Interesse zuhören; die \Erzählung ist frei erfunden; eine historische, naturalistische, realistische, romantische \Erzählung; eine interessante, langweilige, spannende, rührende, unterhaltsame \Erzählung

* * *

Er|zäh|lung , die; -, -en:
1. anschauliche schriftliche od. mündliche Darstellung, Wiedergabe eines Geschehens:
eine angefangene E. fortsetzen;
eine unterbrochene E. wieder aufnehmen;
jmds. E. zuhören;
in seiner E. fortfahren, innehalten.
2. (Literaturwiss.) kürzeres Werk der erzählenden Dichtung:
eine mittelalterliche E.;
-en schreiben, herausgeben.

* * *

Erzählung,
 
im weiteren Sinn Sammelbezeichnung für alle Formen des Erzählens; im engeren Sinn Einzelgattung der Epik, die sich jedoch häufig mit den übrigen epischen Gattungen überschneidet. Sie ist kürzer als der Roman, aber nicht so knapp und andeutend wie Skizze und Anekdote, im Unterschied zur Novelle weniger streng gebaut sowie umfangreicher, aber weniger pointiert als die Kurzgeschichte. In der neueren Literatur werden die Begriffe Erzählung und Novelle nicht immer streng geschieden. Eigene Formgesetze und eine differenziertere Geschichte hat die Verserzählung.
 
 
Hb. der dt. E., hg. v. K. K. Polheim (1981).

* * *

Er|zäh|lung, die; -, -en: 1. das Erzählen (a, b): eine angefangene E. fortsetzen, vollenden; eine unterbrochene E. wieder aufnehmen; jmds. E. zuhören; in seiner E. fortfahren, innehalten; Ü Durch Lebhaftigkeit der E. unterscheidet sich auch die Buchmalerei Italiens vielfach von ihren byzantinischen Vorlagen (Bild. Kunst III, 68). 2. (Literaturw.) kürzeres Werk der erzählenden Dichtung: eine kurze, spannende, historische, mittelalterliche E.; -en schreiben, herausgeben.

Universal-Lexikon. 2012.

Синонимы:

См. также в других словарях:

  • Erzählung — Erzählung, die Darstellung von Begebenheiten, welche der Vergangenheit angehören, od. als vergangen gedacht werden, im Gegensatz zur Beschreibung. Die E. kann sich auf wirklich Geschehenes (Geschichtserzählung) beziehen od. einen erfundenen Stoff …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Erzählung — ist eine Grundform der poetischen Darstellung; das »erzählende Element« der Poesie besteht in der Aussage über Geschehnisse der äußern oder innern Welt; am nächsten steht ihm das auf Objekte und Zustände sich beziehende beschreibende Element (s.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Erzählung — ↑Novelle, ↑Story …   Das große Fremdwörterbuch

  • Erzählung — [Network (Rating 5600 9600)] Auch: • Geschichte …   Deutsch Wörterbuch

  • Erzählung — Eine Erzählung (lat.: narratio) ist eine Form der Darstellung. Man versteht darunter die Wiedergabe eines Geschehens (einer „Geschichte“) in mündlicher oder schriftlicher Form sowie den Akt des Erzählens selbst, die Narrativität. Mit Erzählungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzählung — 1. Ausführung[en], Bericht, Beschreibung, Darbietung, Darlegung, Darstellung, Mitteilung, Schilderung; (veraltet): Diegese, Narration. 2. Geschichte, Legende; (geh., oft iron. od. scherzh.): Mär; (ugs.): Story; (veraltet): Historie. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Erzählung — Er·zä̲h·lung die; , en; 1 das Erzählen (1) <jemandes Erzählung lauschen, zuhören; jemanden in seiner Erzählung unterbrechen; in / mit seiner Erzählung fortfahren> 2 eine meist relativ kurze (Prosa)Geschichte <eine spannende, realistische …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Erzählung — erzählen: In der germ. Wortfamilie von ↑ zählen hat sich mehrfach aus der Bed. »aufzählen, zu Ende zählen« der Sinn »berichten, Bericht« ergeben (beachte z. B. engl. to tell »zählen, erzählen«, tale »Erzählung« und niederd. vertellen »erzählen«) …   Das Herkunftswörterbuch

  • Erzählung — die Erzählung, en (Mittelstufe) eine Geschichte, die von jmd. erzählt wird Beispiele: Ich weiß das aus seinen Erzählungen. Die Kinder haben der Erzählung mit offenem Mund zugehört …   Extremes Deutsch

  • Erzählung — 1. Die angenehme Erzählung hat den ⇨ Boasiekranken(s.d.) getäuscht; sie machte, dass der Tag ihn überraschte. – Wullschlägel. Um zu sagen: süsse Worte (Schmeicheleien) haben schon manchen ins Unglück gestürzt. 2. Durch Erzählungen wird keine… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»